Langzeitblutdruckmessung

Einer der größten Risikofaktoren für Schlaganfall oder Herzinfarkt ist der Bluthochdruck.
Für eine genaue Diagnostik oder zur Überprüfung Ihrer Therapie ist es oftmals erforderlich, Ihren Blutdruck über 24 Stunden aufzuzeichnen. An einem mit Ihnen festgelegten Termin wird eine Blutdruckmanschette an Ihrem linken Oberarm befestigt und Elektroden an den Oberkörper geklebt, ein kleines Aufzeichnungsgerät wird zusätzlich an einem Gürtel befestigt. In regelmäßigen Abständen wird dann bei Ihnen tagsüber und auch nachts automatisch der Blutdruck gemessen. Den Tag verbringen Sie ganz normal mit Belastungs- und Ruhezeiten. Für eine optimale Auswertung führen Sie an diesem Tag ein kleines "Tagebuch", in welchem Sie all Ihre Aktivitäten aufführen.

Für die Auswertung des Ergebnisses vereinbaren wir dann mit Ihnen einen individuellen und ausführlichen Besprechungstermin.