Sauerstofftherapie

Jede Zelle benötigt in jeder Sekunde ihres Lebens ionisierten Sauerstoff. Er ist der Energieträger des Lebens. Wenn Sie sich müde, abgeschlagen, lustlos und schlapp fühlen, es ihnen schwer fällt, sich zu konzentrieren oder Sie fast alles aufregt, immer dann können erste spürbare Anzeichen für beginnende Sauerstoff-Defizite vorliegen. Sauerstoffmangel begünstigt zudem Durchblutungsstörungen und die Anfälligkeit gegenüber Krankheiten. Ist der Sauerstoffmangel ausgeprägt, stellen sich sauerstoffmangelbedingte Schmerzen ein, z.B. bei Durchblutungsstörungen des Herzens („Angina pectoris“).

Ob genügend Sauerstoff aufgenommen wird, kann der Arzt zunächst durch Messung des Sauerstoff-Druckes feststellen. Hiernach ist es möglich, den natürlichen, biologischen Sauerstoff mit so genannten Ionen (=Träger elektrischer Ladungen) zu beladen. Dieser kann sodann von den Patienten inhaliert werden.